Es gibt wohl wenige Internetnutzer, die nicht schon einmal auf den Service von Convert2MP3 zurückgegriffen haben. Video-Url eingeben, gerippte MP3 laden, günstig und unkompliziert seine Musiksammlung erweitern. Nun gibt es Convert2MP3 nicht mehr, IFPI und BVMI haben dafür gesorgt, dass die Webseite weltweit offline genommen wird. 684 Millionen Seitenaufrufe gab es innerhalb der letzten 12 Monate. Rechteverwerter sind der Meinung, dass ihnen (und den Künstlern) dadurch eine Menge Kohle durch die Lappen geht, während sich Convert2MP3 durch die Schaltung von Werbeanzeigen auf der Seite bereichert.

 

Convert2MP3 alternative